Spa
Zeitgeschehen

Der gute Russe Pierre: Wie ein Zar den Kurort Spa erfand

Wenn einem russischen Staatschef im Westen gehuldigt wird, dann muss etwas ganz Besonderes passiert sein. Ist es ja auch, allerdings bereits vor 300 Jahren. Die Wirkung hält bis heute an. Wer noch an der wohltuenden Kraft von Mineralwasser zweifelt, der sollte diese Geschichte lesen.

Feuilleton

Buchstabenliebe: Aus dem Laut geboren

Die kyrillische Schrift stellt manch einem Russischlernenden Stolpersteine auf. Auch für russische Grafikdesigner ist sie manchmal eine Herausforderung. Dabei wurde die junge Schrift am Vorbild des lateinischen Alphabets reformiert. Ein Festival lädt ein, sich mit ihr auseinanderzusetzen.

Zeitgeschehen

Knigge-Kurse: In bester Gesellschaft

Wer die gültigen Etikette-Regeln beherrscht, soll auch in der Arbeitswelt erfolgreich sein, versprechen Benimm-Experten. Schließlich lauern auch im beruflichen Alltag allerlei Fettnäpfchen. Welche das sind, kann man bald an der Austrian Higher School of Etiquette in Moskau erfahren.

Feuilleton

Bekenntnisse eines Obsessiven

Ein französischer Autor reist nach Russland – und entdeckt seine georgischen Wurzeln. In seiner Heimat ist Emmanuel Carrères Buch über seine doppelte Spurensuche bereits 2008 erschienen, nun wurde „Ein russischer Roman“ von Claudia Hamm ins Deutsche übersetzt.

Zeitgeschehen

„Ein zweites Bolotnaja wird es nicht geben“

Sie galt all die Jahre als ein zartes Pflänzchen in Russland: die Zivilgesellschaft. Doch in jüngster Zeit entwickelt sie sich schnell und dynamisch. Wo das gesellschaftliche Engagement sichtbar ist und in welche Richtung es sich bewegt, diskutierten russische Aktivisten in Berlin.