Das originale Bernsteinzimmer in einer Farbaufnahme von 1936. / Wikipedia
Zeitgeschehen

Bernsteinzimmer trifft Heimwerker

Vielleicht haben Deutsche und Russen nie etwas Schöneres gemeinsam erschaffen als das Bernsteinzimmer. Der bloße Name dieser Koproduktion elektrisiert bis heute die Menschen, auch und vor allem in Deutschland. Bei Ausstellungen ist ein interessiertes Publikum garantiert, so wie gegenwärtig in Dresden.

Das größte Kapital der Krim sind ihre Strände wie hier in Aluschta. / Tino Künzel
Zeitgeschehen

Sanktionen? Ein Deutscher rät Investoren zur Krim

Seit der Abspaltung der Krim von der Ukraine 2014 übt der Westen wirtschaftlichen Druck auf die neue Führung der Halbinsel aus. In einer Anzeige für deutschsprachige Medien preist Bruno H. Willer, 65, auf der Krim lebender Diplom-Kaufmann aus Franken, nun die Vorzüge von Investitionen und bietet sich als Berater an. Wie passt das zusammen?

Pic1 SW
Feuilleton

„Ich gebe mir jeden erdenklichen Spielraum“

Alexander Nitzberg hat zuletzt Werke von Michail Bulgakow ins Deutsche übertragen, allen voran „Meister und Margarita“ aber auch das weniger bekannte „Die verfluchten Eier“, die 2016 herauskamen. Im Interview erzählt er, warum das Lesen auch manchmal sperrig sein darf.

2849347 17.05.2016 17 мая 2016. Лидер фракции ЛДПР Владимир Жириновский, лидер фракции КПРФ Геннадий Зюганов и председатель партии "Справедливая Россия" Сергей Миронов (слева направо) на заседании Государственного совета РФ по развитию строительного комплекса и совершенствованию градостроительной сферы. Михаил Климентьев / РИА Новости
Politik

Russische Alternativen

Als russische Zeitung sollten wir wohl ab und zu über die russischen Parlamentswahlen berichten, die in etwa zwei Monaten abgehalten werden. Hier also das Neueste (plus Wahlergebnis).

warschau
Russlands Nachbarn

Nato statt MDZ

Russland und Polen – ausgerechnet. Mein Seitenwechsel fällt in eine Zeit, in der die Beziehungen der beiden Länder ein historisches Tief erreicht haben.

Ad
S. Dunlop
Wirtschaft

„Die Krise war für uns fantastisch“

Der Brite Simon Dunlop möchte von Moskau aus die Welt erobern: Mit dem Online-Bücherdienst Bookmate, dessen CEO Dunlop ist, ist es ihm fast schon gelungen. Die MDZ hat mit ihm über Russland und das Geldverdienen mit Digitalem gesprochen.

Bei der Gründung des Sozialforums 2011: Anne Hofinga, Michael Fedotow, Vorsitzender des russischen Menschenrechtsrats, und der ehemalige deutsche Botschafter in Moskau Ernst-Jörg von Studnitz. / Perspektive Russland e.V.
Zeitgeschehen

Soziales oder Menschenrechte

Mitte Juli findet wieder eine neue Runde des Petersburger Dialogs statt. Mit dabei sind auch Nichtregierungsorganisationen (NGOs) aus Deutschland und Russland. Über die Lage der letzteren und offene Fragen innerhalb des Petersburger Dialogs weiß Anne Hofinga zu berichten.