Feuilleton

Einer, der auszog, um in Hollywood Filme zu drehen

Nach Blockbustern wie „Die Frau des Zeitreisenden“ oder „Flightplan“ drehte Robert Schwentke
nun einen Histrorienfilm, der beim German Film Festival in Moskau gezeigt wurde. Am Rande
des Festivals sprach die MDZ mit dem Regisseur darüber, warum Filme über Gewalt oft in Schwarz-Weiß gedreht und Nazis meist von Deutschen gespielt werden.

Wirtschaft

Biete Luftschloss, suche Käufer

In der Vergangenheit wurden in Russland viele Wohnungskäufer betrogen. Doch damit soll bald Schluss sein. Die anteilige Baufinanzierung soll durch Projektfinanzierung ersetzt werden. Vorbild ist Europa.

Gesellschaft

Die letzten Worte des Jahres

Nachdem die Anwälte gesprochen haben und bevor sich das Gericht zur Urteilsfindung zurückzieht, haben im Gerichtssaal die Angeklagten das Recht auf ein letztes Wort. Der eine macht dann die Anklagebank zur Tribüne, der nächste bittet um Vergebung. Wir zitieren aus einigen letzten Worten in denkwürdigen Prozessen dieses Jahres.

Sport

Zehn Jahre KHL: Eishockey für Fortgeschrittene

Die Eishockeyliga KHL ist eines der ambitioniertesten Projekte der jüngeren russischen Sportgeschichte. Inzwischen ist sie zehn Jahre alt. Die MDZ schaut auf ihre Stärken und Schwächen und erklärt, warum es sich lohnt, in Moskau ein Eishockeyspiel zu besuchen.

Moskau

Fixpunkt am Fünf-Sterne-Himmel: 25 Jahre Baltschug Kempinski in Moskau

Das Baltschug Kempinski Moskau hat in Russland Hotelgeschichte geschrieben: Bei seiner Eröffnung war es das erste internationale Fünf-Sterne-Haus im Lande. Zumindest in eigener Sache gibt es jetzt wieder Historisches zu vermelden: Das Luxushotel vis-à-vis vom Roten Platz feiert 25 Jahre seines Bestehens. Der deutsche Hotelchef Oliver Eller, 51, spricht im Interview über den Wandel der Zeiten in seinem Haus, in der Branche und in Moskau.