Iwan
Zeitgeschehen

Russlands Problemzar: Wie schrecklich war Iwan?

Die russische Stadt Orjol wurde vor 450 Jahren von Zar Iwan gegründet. Mitte Oktober hat sie dem berühmt-berüchtigten Herrscher deshalb ein Denkmal gewidmet, über das seitdem heftig gestritten wird. Die MDZ sprach mit dem Osteuropa-Historiker Jan Kusber von der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz über den Zaren und das Bild, das wir von ihm haben. Eine frühe Form von westlicher Propaganda hat dazu durchaus beigetragen.

tilling_peters
http://www.pkwteile.de/
russland-aktuell
2829855 22.04.2016 Элекромобиль заряжается на открывшейся 22 апреля элекрозарядной автомобильной станции на улице Большая Бронная в центре Москвы. Евгений Биятов/РИА Новости
Wirtschaft

E-Auto in Russland: Tankst du noch oder lädst du schon?

In Moskau sind Elektroautos auf der Straße in etwa genauso häufig anzutreffen wie Cabriolets im Winter, also fast nie. Die automobile Zukunft hat hier leichte Verspätung, vom Rest des Landes ganz zu schweigen. Doch zumindest die Infrastruktur wird nach und nach aufgerüstet. Und auch an Anreizen durch Staat und Kommunen fehlt es nicht.

expats
Vorlesewettbewerb
Moskau

Deutsche Schule setzt ein Lesezeichen

Bücher zu lesen, ist angeblich ein vom Aussterben bedrohtes Gut. Dasselbe gilt für Deutsch und Russisch als Fremdsprachen im jeweils anderen Land. Beides wird an der Deutschen Schule Moskau intensiv gepflegt. Zum achten Mal schon fand dort jetzt der Vorlesewettbewerb statt, zum ersten Mal auch auf Russisch. Die Resonanz war umwerfend.